Entwicklungsaufwand reduzieren und Kosten sparen mit iLCD

  • Erstellen und speichern Sie perfekte LCD Screens mit beliebigen Fonts, statischen und animierten Grafiken, Textbausteine und Macros innerhalb weniger Minuten auf dem iLCD Controller mit der frei verfügbaren Setup-Software.
  • Kontrollieren Sie Ihr LC-Display mit einem 50 Cent Micro-Controller, einem Embedded System, einer Industriesteuerung oder einem PC per I2C, SPI, RS232, RS422/485, USB oder TCP/IP.
  • Steuern Sie Ihre - Tastenmatrix, Relais, Lautsprecher oder Piezo-Schallwandler, analoge und digitale Ein- und Ausgänge, Leuchtdioden und Watchdog - über den iLCD Controller.
  • Kontrollieren Sie den analoge 4-wire Touch Screen Ihres LC-Displays über komfortable Kommandos.

Warum iLCD

Gerade in Zeiten ästhetischer und funktionaler Screen-Layouts, die jedem Anwender von seinem Handy oder Organizer vertraut sind, erwartet dieser auch z.B. von seiner Heizungsregelung oder Maschinensteuerung eine entsprechend informative und attraktive Anzeige auf einem Grafik-LCD an Stelle einer simplen Textausgabe.

Die Verwendung von Proportionalfonts und grafischen Elementen wie z.B. animierten Icons bedingen allerdings einen sehr hohen Entwicklungsaufwand und den Einsatz entsprechend teurerer Mikro-Controller, um den dafür benötigten Speicher- und Ressourcenbedarf abzudecken.

Der Einsatz der iLCD Produktfamilie erspart dem Gerätedesigner einerseits die hohen Entwicklungskosten, andererseits können nach wie vor Low-Cost Mikro-Controller oder beispielsweise bereits vorhandene Maschinensteuerungen zur LCD-Steuerung eingesetzt werden, da alle benötigten Fonts, statische und animierte Grafiken, Textbausteine und Makros schnell und einfach mittels der frei verfügbaren Setup Software im Flash-Speicher des iLCD Controllers abgelegt werden können. Selbst komplexe Screen-Layouts können dann durch Senden nur weniger Bytes gesteuert werden.

Unser Lieferant

Website Demmel